Comedy: Bernhard Westenberger

Di, 31. Jul. 2012 • 20:00 Uhr • Rathausplatz

Der Familienvater ist biologisch gesehen keine aussterbende Spezies, aber ein durchaus schützenwertes Individuum. Allerdings wird sein natürlicher Lebensraum zunehmend kleiner. Bernhard Westenberger begleitet in seinem Programm „Bis einer weint“ den leidgeplagten Vater bei dem Versuch Familie und Leben in Einklang zu bringen. Wie soll man Kindern Werte beibringen, wenn man selbst Privatfernsehen schaut, wie kann es sein, dass die Kinder schon aus der Pupertät sind, er aber noch mitten drin. Westenberger zeichnet ein Bild moderner Erziehung und entführt den Zuhörer paralell in die Zeit der 80er Jahre, die Zeit seiner Jugend, als Telefone noch im Flur standen, Prilblumen die Küchenkacheln zierten und Väter noch ein erzieherisches Druckmittel waren. Mit perfektem Timing und treffsicheren Pointen legt Westenberger den Finger in die Wunde fehlgeschlagener Pädagogig und stellt liebevoll die Vorzüge seiner eigenen Kindheit vor. Der 45 jährige Kabarettist und Comedian lässt bei seinem Publikum Bilder der Vergangenheit entstehen, die schon fast in Vergessenheit geraten waren. Bernhard Westenberger ist der Comedian für alle Väter und alle, die einen Vater haben.

„Bis einer weint – Das Leben ist kein Vatertag ist eine durch die Bank vergnügliche Zeitreise mit dem Prädikat ‚besonders empfehlenswert‘.“

„Seine Pointen sitzen, sein Timing ist perfekt“

„Ohne unangebrachtes Selbstmitleid bringt Westenberger die Probleme des Vaterseins auf den Punkt“

„…doch scheinen es gerade die Frauen im Publikum zu sein, die am lautesten lachen.“

„Westenberger hat 2 Kinder und man spürt, dass er weiß wovon er redet.“

www.bernhardwestenberger.de


Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur