Frühschoppen: Besidos

So, 12. Jul. 2015 • 11:00 Uhr • Museumshof

BesidosDie Grenzen der musikalischen Genres durchbrechen und etwas Neues schaffen – das sind die Besidos!

Das Darmstädter Quartett plündert ungeniert die Musikgeschichte, geht dabei aber eher mit dem Seziermesser als mit dem Holzhammer zu Werke. Sie unterziehen die ausgewählten Stücke einer Balkan-Gypsie-Pop-Kur.

Da werden die Sugababes mit Raki abgefüllt und legen einen Bauchtanz hin, während Blur ihre Stromgitarren in die Ecke werfen und nach bester Django Reinhard Manier akustisch lospunken. „Killing in the Name of “ von Rage Against the Machine wird zu einer Geigennummer, bei der man sich kaum vorstellen kann, dass es ursprünglich kein mazedonisches Volkslied war.

Sommerlich heiss und erfrischend spritzig: Auf zahlreichen Konzerten mit Bands wie BabaZula, Dubioza Kolektiv, Rotfront , Amsterdam Klezmer Band oder Imam Baildi wurde dieses Motto von Frankfurt, Ernsthofen über Ohrid bis Istanbul mehrfach unter Beweis gestellt.

http://besidos.de

Hüseyin Köroglu (Vox/Git),
Wendelin Hejny (Vox/Bass),
Daniel Malkmus (Geige/Mandoline/Git) und
Peter Zettl (Percussion/Vox)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur