Frühschoppen: Lindy Huppertsberg & WitchCraft

So, 17. Aug. 2014 • 11:00 Uhr • Museumshof

Die Band WitchCraft wurde von der Kontrabassistin Lindy Huppertsberg 2002 gegründet. Bis 2006 spielte sie mit Anke Helfrich (piano) und Carola Grey (drums) Modern Swing und Bebop. Die Debut-CD mit den Gästen Stacy Rowles (trumpet, flügelhorn) und Carolyn Breuer (reeds) war ein großer Erfolg und führte zu zahlreichen Konzerten auf Festivals in Deutschland und Europa.

In 2006 kam es zu einer Besetzungsänderung: mit Yelena Jurayeva aus Kasachstan (piano) und Angela Frontera aus Brasilien (drums, percussion, vocal) änderte sich auch die künstlerische Richtung des Trios. Inspiriert durch die verschiedenen Temperamente und musikalischen Wurzeln entstand ein spannender Brückenschlag der Kulturen. Die Musik verbindet in eigenen Kompositionen und Arrangements aller Beteiligten brasilianische Grooves, Jazz und europäische Klassik-Elemente miteinander. Die Anfang 2013 erschienene CD „3 | 3 | 3“ zeigt diese Vielfalt.

Ende 2013 wurde die junge Pianistin Yelena Jurayeva überraschend aus dem Leben gerissen und hinterließ eine große Lücke in der Band, vor allem aber in den Herzen ihrer beiden Kolleginnen.

Für den „Orscheler Sommer“ kommt als Trio-Partnerin die polnische Vibraphonistin Izabelle Effenberg, die auch mit Yelena befreundet war. Sie studierte zunächst Klassik, später Jazz und erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen.

Dieses Trio spielt starken, authentischen Jazz, Latin und funky Grooves aus Kopf, Herz und Bauch.

www.witchcraft-jazz.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur