Metal-Konzert: Aegror + Thrashtanica + Iron Fate + Surprise Guest

Fr, 22. Jul. 2011 • 19:00 Uhr • Rathausplatz

— Veranstalter: Taunus Metal e.V.

Surprise Guest

Iron Fate (Heavy Metal)

Video R5N_2_66POY nicht gefunden

Der gute alte Heavy Metal ist auf dem besten Wege, mit Iron Fate und ihrem aktuellen Silberling „Cast In Iron“ einen neuen Höhepunkt zu erfahren. Gegründet wurde Iron Fate unter dem Namen Crypteria bereits im Jahre 2004 in der altehrwürdigen Kaiserstadt Goslar.

Die Gebrüder Sascha und Harms Wendler legten den Grundstein mit der Idee, eine Metalrichtung zu spielen, die sich erheblich von den ortsansässigen Metalbands differenziert: Klassischer Heavy Metal! Ganz nach Sitte und Machart der Vorbilder Judas Priest, Iron Maiden und Sanctuary wurde sich frisch ans Werk gemacht.

Nach erfolgreichen Auftritten mit Künstlern, wie Goddess Of Desire, Metal Inquisitor oder Mercenary, zwei grandiosen Auftritten auf dem Rockharz Festival und einem gewonnenen Bandcontest beschloss die Truppe nun den Weg in ein Studio zu wagen um dort den ersten Longplayer einzuspielen. Und die Mühe sollte sich noch im Jahr 2010 auszahlen. Die Plattenfirma Massacre Records nahm das Quintett kurzerhand unter Vertrag und veröffentlichte im Juli des selben Jahres das Debut „Cast In Iron“.

Thrashtanica (Thrash Metal)

Video Uk4Uf4cPepk nicht gefunden

Die Senkrechtstarter muss man eigentlich niemandem mehr vorstellen. Dieses sehr fanverbundene Quartett aus Hessen hat sich zum Ziel gesetzt ein Teil einer neuen, weltweiten METALMANIA zu werden und sich auf den Weg gemacht mit Schlagzeugsalven, Bassbomben und Riffkreuzfeuer die Musiklandschaft Deutschlands zu erobern. Auf ihrem Thrash-Metal-Kreuzug halten sie sich nicht lange mit taktischen Grabenkämpfen auf, sondern stürmen mit lautem Getöse direkt nach vorne!

Dazu spielen sie klassischen Oldschoolthrash der 80’iger und standen damit schon auf einer Bühne mit den Größen der Szene, wie z.B. Destruction, Exumer, Municipal Waste, Violater und vielen anderen.

Beste Vorraussetzungen also, um diesen Kreuzzug ordentlich voran zu treiben! Die Helden des deutschen Untergrunds arbeiten sich seit ihrer Gründung kontinuierlich in Richtung der Spitze der deutschen Thrash-Metal-Underground-Szene.

„We are Thrashtanica – You are Thrashtanica!“

Aegror (Black/Death Metal)

Video af7WGm30Ffg nicht gefunden

Mit Aegror aus Geldern (Nordrhein-Westfalen) erreichen wir auf dem diesjährigen Open Air unumstritten die oberste Sprosse der Härtegradleiter. Hervorgegangen aus der ehemaligen Band Nebelsturm präsentieren die Jungs auch unter neuem Bandnamen lupenreinen Black/Death Metal. Gegründet im Sommer 2009 durch 4 Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können , spielte man bereits ein Jahr später das erste Album „De Morbis“ ein um damit im Underground für reichlich Wirbel zu sorgen . Wir denken das die Band damit alle Voraussetzungen für ein nettes musikalisches Betthupferl mitbringt.


Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur