Open-Air-Kino: Mach’s noch einmal, Sam – Der Ampelmann

Sa, 28. Jul. 2012 • 21:30 Uhr • Rathausplatz

Der Ampelmann

Kurzfilm, 2010

In seinem Kurzfilm „Ampelmann“ rückt Regisseur Giulio Ricciarelli einen Dorfpolizisten in den Mittelpunkt, der vor lauter Langeweile und Ehrgeiz eine völlig unnötige Ampel an einer Brücke aufstellt. Damit und mit seinem Kontrollzwang treibt er die wenigen Kraftfahrzeughalter in den Wahnsinn.
Ricciarelli und Drehbuchautor Soern Menning nehmen das deutsche Spießbürgertum und die Bürokratie heiter und gelungen aufs Korn. Daumen hoch für diese gelungene, 14 Minuten dauernde Satire!

Mach´s noch einmal, Sam

Spielfilm, USA, 1972
Mit Woody Allen, Diane Keaton, Tony Roberts, u.a.
Drehbuch: Woody Allen – Regie: Herbert Ross

Der Filmfan Allan Felix möchte wie Humphrey Bogart jeder Situation gewachsen sein, doch genau daran hapert es in seinem Leben. Mit Frauen hat Allan ebenfalls seine liebe Not. Seine Freunde, das Ehepaar Linda und Dick, möchten ihm gerne helfen. Ebenso wie Bogart, sein „Alter Ego“ in allen Liebesfragen. Schließlich merkt Allan, dass Linda die einzige Frau ist, bei der er sich nicht zu verstellen braucht.
Köstliche und immer wieder sehenswerte Woody-Allen-Komödie. Obwohl dieser Film bereits in den frühen siebziger Jahren entstand, kann er auch heute noch begeistern. „Mach´s noch einmal, Sam“, die Verfilmung eines Theaterstücks von Woody Allen funkelt nur so vor Wortwitz und Slapstick. Durch die Verknüpfung mit dem Filmklassiker „Casablanca“ ist auch die Form originell.


Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur