Rock-Konzert: Revolution Eve – Stealing The Bride – Velo

Fr, 23. Aug. 2013 • 19:30 Uhr • Rushmoorpark

– Gesponsert durch die Nassauische Sparkasse

Velo
Velo

Spielzeit: 20:00-20:45 Uhr

Velo sind eine Band aus Frankfurt/Mainz. Wenn die vier jungen Männer schon nennenswerte Erfolge verzeichnen könnten, dann fänden sie es nicht reizvoll, diese chronologisch aufzulisten. Die größten Erfolge sind für Velo die Momente, in denen sie vergessen, wo sie sind und ganz einfach in der Musik eine akustische Entsprechung ihrer Gefühle finden. Die Texte sind deutsch und die Band versucht, in den Songs nicht die einfachsten Wege zu gehen.

www.velomusik.tumblr.com

Tobias Müller: Gesang, Gitarre
Robin Bender: Gitarre
Julius Reich: Bass
Nico Hörpel: Schlagzeug

Stealing The BrideStealing The Bride

Spielzeit: 21:05-21:50 Uhr

Eine charismatische Sängerin mit einer großartigen Stimme, düstere Hardrock-Gitarrenriffs, filigrane Basslinien und Schlagzeuggrooves – aus diesen Zutaten machen Stealing The Bride aus Mainz atmosphärische Rockmusik mit packenden Melodien und einer Prise Gothic – und das ohne jeden Kitsch.
Die Songs der vier langjährig erfahrenen Musiker leben vom dynamischen Wechsel zwischen lyrisch-melancholischen Passagen und explosiven Rock-Refrains – und von Sarahs ausdrucksstarker Stimme und Bühnenpräsenz. Die Songtexte von Stealing The Bride handeln nicht von Drachen, Hexen und Teufeln, sondern von den ganz realen Dämonen, die in jedem von uns stecken, von Grenzsituationen und menschlichen Abgründen.

Sarah-Anna Janotta: Gesang
Uli Paulus: Gitarre
Robert Schreml: Schlagzeug
Alexander Schmitt: Bass

www.stealingthebride.de

Revolution EveRevolution Eve

Spielzeit: 22:10-23:00 Uhr

Fünf Powerfrauen, die mit groovendem und eingängigem Post-Alternative-Rock die Bühnen stürmen, das sind Revolution Eve. Die erfahrenen und energiegeladenen Musikerinnen fanden sich im Mai 2012 zusammen um ihre gemeinsame Freude an brachialem, aber dennoch melodischem Rock zu feiern und auszuleben. Das Resultat: eine explosive, mitreißende und feminine Rock Band, die ihrergleichen sucht. Moderne Dubstep Beats, gemischt mit Heavy-Rock-Drums und bewährten Metal-Gitarren bilden die Basis für den harten und dennoch melodischen Sound der Band.

Die fordernden, nach vorn gehenden Eigenkompositionen von Revolution Evehaben einen unverkennbar eigenständigen Charakter und werden oft in einer Reihe mit Linkin Park, Breaking Benjamin, Skunk Anansie und den Guano Apes genannt. Die markante kraftvolle und melodische Stimme von Sängerin Diana Nagel – mal sanft und melancholisch, mal aggressiv und peitschend – berührt die Zuhörer und erfüllt sie gleichzeitig mit leidenschaftlicher, pulsierender Energie.

www.revolutioneve.de

Diana Nagel: Gesang
Nikke Blout: Schlagzeug
Simone Wenzel: Gitarre, Gesang
Maria Huehn: Gitarre
Conny Marschall: Bass


Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur