Taunus Metal Festival

Fr, 5. Jul. 2013 • 16:00 Uhr • Burgwiesenhalle

– Veranstaltet durch Taunus Metal e.V.

Mittlerweile zum 5. mal präsentiert der Taunus Metal e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberursel sein Festival für Freunde der harten Musik im Rahmen des Orscheler Sommers und die Mitglieder haben sich zum kleinen Jubiläum wieder jede Menge einfallen lassen. Erstmals macht man sich wetterunabhängig und ist nun vom Rushmoorpark in die Burgwiesenhalle Oberursel umgezogen. Die Palette der musikalischen Gäste wurde um einiges erweitert. Über 20 Bands aus dem In- und Ausland werden den Fans einheizen. Die Liste der bis zum Redaktionsschluss bestätigten Bands liest sich schon jetzt wie das Who is Who des Metal Undergrounds. Und das ist ja noch nicht alles. Mit dabei sind DEATHFIST , FATAL EMBRACE , TRAITOR , WARCRY , EPICEDIUM , REZET , WARHAMMER , ATTIC , INSULTER und REFLEXOR. Einen etwas längeren Anfahrtsweg als zuvor genannte deutsche Acts haben diesmal die internationalen Gäste. Man erwartet erstmals in Oberursel TYRANEX aus Schweden , die 80er Haudegen EMERALD aus den Niederlanden sowie ELVENSTORM aus Frankreich. Das i-Tüpfelchen präsentiert Taunus Metal dann jedoch mit den australischen Kultthrashern HOBBS‘ ANGEL OF DEATH die wohl am längsten unterwegs sein werden.

Bei diesem breitgefächerten Künstlerrepertoire sollte also für jeden Hardrocker etwas dabei sein. Und natürlich will Taunus Metal auch in diesem Jahr wieder das Frauenhaus in Oberursel unterstützen. Hierfür gibt es, wie bereits im letzten Jahr, die mittlerweile allseits geliebte Tombola zu Gunsten des Frauen helfen Frauen e.V. mit hunderten von attraktiven und hochwertigen Preisen.

Alle weiterführenden Infos , das komplette Billing und die abschliessende Running Order gibt’s auf der Webseite des Taunus Metal e.V.

Freitag 05.07.2013
Einlass : 16:00 Uhr
Beginn : 17:00 Uhr

Samstag 06.07.2013
Einlass : 9:30 Uhr
Beginn : 10:00 Uhr (Frühschoppen mit Liveprogramm)

Kosten 2 Tagesticket:
Vorverkauf 15,00 € inkl. 1 Freigetränk und kostenlosem Camping
Abendkasse 20,00 €

Vorverkauf nur über den Taunus Metal Onlineshop


6 thoughts on “Taunus Metal Festival”

  1. @Lothar

    Bitte meine Erklärung nicht falsch verstehen. Ich habe mit keinem Wort behauptet das der Kunstgriff nicht dafür gewesen wäre, die Veranstaltung im Rushmoorpark zu belassen. Vielmehr ärgert es mich das die Fakten nicht klar auf den Tisch gelegt werden. Und die sind nunmal so, das wir keine Änderung an der Durchführung des Events zu verantworten haben geschweige denn ins Auge gefasst hatten. Die Verlegung in die Burgwiesenhalle ist nicht aus verschiedenen Gründen des Taunus Metal e.V. geschehen, sondern einzig wegen Nichtgenehmigung auf Grund vorliegender Lärmbeschwerden. Dies galt es hier auch klar und deutlich zum Ausdruck zu bringen.

  2. @Andreas: Um den heissen Brei redet hier keiner herum. Ich habe nur versucht, die Situation so kurz und klar wie möglich und ohne Wertung darzustellen. Wir vom Kunstgriff haben übrigens stark dafür plädiert, das Festival im Park zu behalten… leider ohne Erfolg.

    @Odin: „Kurzerhand“ findet der Rave sicher nicht statt, denn die Veranstaltung wurde schon seit Anfang des Jahres geplant. Lautstärke war beim Metalfestival nicht der ausschlaggebende Grund für die Verlegung, sondern eher die Dauer der Beschallung (2012: 2 Tage á 6 bzw. 9 Stunden).

  3. Der Rushmoorpark wurde ja auch kurzerhand, am Freitag, für ne Raveparty reserviert. Bin mal gespannt wie laut die ist… 😉

  4. Warum wird wegen des Open Air’s eigentlich immer so um den heissen Brei herumerklärt ? Es gibt hier ganz klare Fakten . Wir hätten die Veranstaltung sehr gerne wieder kostenfrei angeboten . Leider gab es aber keine Genehmigung das Open Air im Rushmoorpark stattfinden zu lassen , weil sich im vorigen Jahr einige Leute von den zwei Tagen Musik belästigt gefühlt haben und Beschwerde eingereicht wurde . So lautete uns gegeüber jedenfalls die offizielle Mitteilung .

    Da wir das mittlerweile zur Tradition gewordene Festival nicht ganz ausfallen lassen wollten , wurde uns die Burgwiesenhalle angeboten . Diese Location ist aber von der Miethöhe her , um es mal vorsichtig auszudrücken , alles andere als preiswert und somit waren wir gezwungen einen Eintrittspreis zu erheben um die Veranstaltung überhaupt finanzieren zu können .

    Im übrigen sind 20 Euro für 21 Bands dieses Kalibers mehr als ein Lacher . Wir haben Bands aus Australien , Holland , Schweden , Dänemark, und Frankreich im Programm ! Und nebenbei : Die Anzahl und Gagen der Bands hatten damit überhaupt nix zu tun .

    MfG Andreas Freitag
    Organisatorischer Leiter
    Taunus Metal e.V.

  5. Hallo TH.,

    das Taunus-Metal-Festival war aus verschiedenen Gründen für den Taunus Metal e.V. nicht anders durchführbar. Da das Festival aber irgendwie auch ein Kind des Orscheler Sommers ist, haben wir es aus Solidarität trotzdem in unseren Terminkalender aufgenommen. Daher auch der Untertitel „(fast) überall Eintritt frei“ auf dem diesjährigen Programmheft.

  6. ich dachte die veranstalltungen des ORSCHELER SOMMERS seien kostenlos!?!
    dann doch lieber 2-3 bands weniger und open air!

Kommentare sind geschlossen.

Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur