Lesung: »Niemand weiß, wie man mich schreibt«

Nektarios-Vlachopoulos-32-web-Foto-Marvin-Ruppert_bk
Sa, 22. Aug. 2020 • 20:00 Uhr • Grundschule Mitte

Eigentlich wollte der Kunstgriff den Slampoeten und Humoristen Nektarios Vlachopoulos im März zu den ersten Oberurseler Literaturtagen nach Orschel holen. Die Corona-Pandemie hat’s verhindert. Nun hat der Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO) die Literaturtage – Motto: „Erzählung.Macht.Identität“ – in den Sommer gelegt. Vom 20. bis zum 23. August dreht sich in Oberursel (fast) alles ums Thema Lesen (siehe www.ksfo.de).

Nun kommt auch Nektarios Vlachopoulos, ehemaliger Deutschlehrer mit griechischen Wurzeln, nach Orschel. Auf der Orscheler-Sommer-Bühne wird er sein erstes Buch vorstellen. Es enthält Stücke aus dem Solo-Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ sowie exklusiv für das Buch geschriebene Texte.

Vlachopoulos tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen zwischen Flensburg und Zürich auf. Er gewann zahlreich Preise, darunter den Deutschen Kabarettpreis. Seine Texte sind intelligent, überraschend und witzig. Für „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ wird ein großes Lesevergnügen versprochen – und hinterher sollte jeder wissen, wie Vlachopoulos geschrieben wird …